Ann Arbor, Michigan, USA – 26. November 2019 – ODVA hat heute die Veröffentlichung von Weiterentwicklungen der The EtherNet/IP™-Spezifikation bekannt gegeben, in denen aufgezeigt wird, wie Geräte, die auf dem IO-Link-Kommunikationsstandard basieren, in CIP™-Architekturen integriert werden können. Durch die Erweiterung um diese Funktion lassen sich IO-Link-Sensoren und -Geräte auf der untersten Netzwerkebene besser mit EtherNet/IP-Controllern und Geräten auf höheren Netzwerkebenen verbinden. „Die IO-Link-Geräteintegration mit CIP sorgt für eine nahtlose Kommunikation zwischen CIP-Originatoren und IO-Link-Geräten über den IO-Link-Zwischen-Master, wobei alle vorhandene IO-Link-Hardware und -Standards nutzen“, so Dr. Al Beydoun, President und Executive Director bei ODVA.

Die IO-Link-zu-CIP-Konnektivität verringert den technischen Aufwand und erleichtert die Erfassung von Daten und Informationen. Das Resultat ist ein effizienteres, besser vernetztes Werk, das die Anforderungen, die sich im Rahmen der IT/OT-Konvergenz in der Werkshalle ergeben, besser erfüllen kann. IO-Link-Geräte können jetzt innerhalb von EtherNet/IPTM erkannt werden, ohne dass der Endanwender sich mit der Datenkonvertierung befassen muss. Aus der Perspektive von EtherNet/IP wird ein IO-Link-Gerät als natives CIP-Gerät aufgefasst, das sich in einem (virtuellen) Subnetz befindet. Der IO-Link-Master stellt in für die CIP-Originator-Anwendung transparenter Weise die CIP-Funktionalität für das IO-Link-Gerät bereit. Alle drei Arten der IO-Link-Kommunikation (zyklisch, azyklisch und Ereignisse) sind CIP-Kommunikationsarten zugeordnet. Die CIP-zu-IO-Link-Kommunikation ist mit einer unveränderten IO-Link-Master- und Gerätespezifikation möglich, die innerhalb von IEC standardisiert ist. Die direkte Kommunikation wird per Umsetzung zwischen CIP-Originatoren und IO-Link-Geräten über den IO-Link-Zwischen-Master ermöglicht. Alle IO-Link-Geräte werden so behandelt, als seien sie CIP-Connection-Zielgeräte (I/O-Adapter) in einem virtuellen IO-Link-Subnetz.

ODVA arbeitet ständig an Verbesserungen von EtherNet/IP, um den Herausforderungen zu begegnen, die sich seit der Einführung von Industry 4.0 und dem Industriellen Internet der Dinge durch neue Netzwerkarchitekturen und Kommunikationsmethoden stellen. Es sind weitere EtherNet/IP-Entwicklungen im Gange, um den Anforderungen der industriellen Kommunikation und Steuerung in Maschinen- und Prozessautomatisierungsindustrien nicht nur heute, sondern auch in der Zukunft gerecht zu werden. Dank der weitverbreiteten Annahme und Verwendung der standardisierten industriellen Netzwerktechnologie ist EtherNet/IP bestens positioniert, um eine optimale Anlagennutzung zu gewährleisten. Letztendlich führt ein nahtloser Informationsaustausch, wie er jetzt zwischen IO-Link- und EtherNet/IP-Geräten möglich ist, zu einem effizienteren und besser vernetzten Unternehmen.

Über ODVA
Die ODVA ist eine internationale Standardentwicklungs- und Handelsorganisation, zu deren Mitgliedern weltweit führende Automatisierungsanbieter gehören. Die ODVA sieht ihre Aufgabe darin, offene und kompatible Informations- und Kommunikationstechnologien in der Automatisierungstechnik zu fördern. Zu ihren Standards zählen das medienunabhängige Netzwerkprotokoll Common Industrial Protocol oder „CIP™“ sowie industrielle Kommunikationstechnologien, u. a. EtherNet/IP, DeviceNet und mehr. Um die zukünftige Interoperabilität der Produktionssysteme und ihre Integration mit anderen Systemen zu gewährleisten, befürwortet ODVA die Übernahme von COTS-Lösungen (commercial-off-the-shelf/kommerziell und serienmäßig produziert) und standardmäßigen Internet- und Ethernet-Technologien als Leitprinzip. Dieses Leitprinzip wird durch EtherNet/IP veranschaulicht – dem weltweit führenden industriellen Ethernet-Netzwerk. Besuchen Sie ODVA online unter www.odva.org.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Steven Fales
ODVA
4220 Varsity Drive, Suite A, Ann Arbor, MI 48108-5006 USA
TEL +1 734 975 8840
Fax +1 734 922 0027
E-Mail gro.avdo@selafs

CIP und EtherNet/IP sind Marken von ODVA, Inc. Andere Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.