EtherNet/IP ist bei der Prozessautomatisierung und Instrumentierung weiter auf dem Vormarsch

Schlüsselwörter: Honeywell, Honeywell Process Solutions, Prozesslösungen, HPS, DCS, ODVA, EtherNet/IP

Ann Arbor, Michigan, USA – 11. Oktober 2018 – ODVA gab heute bekannt, dass Honeywell, eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich industrieller Softwarelösungen, neben Bosch Rexroth, Cisco Systems, Endress+Hauser, Rockwell Automation, Omron und Schneider Electric Hauptmitglied der ODVA geworden ist. Honeywell wird sich im Rahmen seiner Unterstützung der ODVA hauptsächlich über den Geschäftsbereich Honeywell Process Solutions (HPS) engagieren, welcher der strategischen Geschäftsgruppe Performance Materials and Technologies von Honeywell angehört und führend im Bereich Automatisierungssteuerung, Instrumentierung, Software und Services ist.

Honeywell Process Solutions kann auf eine 40-jährige Geschichte in der Prozess-Automatisierungssteuerung zurückblicken. Das Unternehmen unterstützt ODVA-Technologien und -Standards bereits seit den späten 90er Jahren mit der Integration von ControlNet® in die Produktfamilie des Prozessleitsystems Experion® Process Knowledge System (PKS). Seit der Markteinführung von Experion PKS als Prozessleitsystem für Fertigungs- und Prozessautomatisierung hat Honeywell steigendes Interesse in und Nachfrage nach EtherNet/IP™-Konnektivität verzeichnet. Vor kurzem wurde EtherNet/IP in mehrere Produktlinien integriert, u. a. Experion PKS mit den prozessnahen Komponenten C300 Controller, Unit Operations Controller sowie der SPS ControlEdgeTM PLC. Heute sind die Lösungen von HPS weltweit in mehr als 10.000 Einrichtungen zu finden, wobei EtherNet/IP in den unterschiedlichsten Industrien zum Einsatz kommt.

Einige der Initiativen der ODVA konzentrieren sich auf die Einführung von EtherNet/IP in die Prozessindustrien. Zu diesen Initiativen zählt eine technische Arbeitsgruppe, deren Schwerpunkt auf Verbesserungen der The EtherNet/IP Specification für spezielle Anforderungen in den Prozessindustrien liegt. Darüber hinaus ist die ODVA an industrieweiten Anstrengungen zur Förderung der Einführung von Ethernet in die Prozessindustrien beteiligt, z. B. durch eine Zusammenarbeit mit FieldComm Group und PROFIBUS and PROFINET International. Damit soll die Annahme von Ethernet bis zur Feldebene gefördert werden, die durch bevorstehende Verbesserungen am IEEE 802.3cg Ethernet-Standard für Single-Pair-Ethernet (APL) mit großer Reichweite ermöglicht wird.

„EtherNet/IP ist eine wichtige Plattform für industrielle Steuersysteme und wird in Zukunft bei der Digitalisierung insgesamt eine große Rolle spielen“, so Brian Reynolds, leitender Direktor für Technik für den Geschäftsbereich Projects and Automation Solutions von HPS. „Honeywell nutzt EtherNet/IP in seinen Connected Plant-Lösungen, die es Kunden ermöglichen, aussagekräftigere Daten von Geräten zu erfassen, um die Effektivität und Sicherheit der Anlagen insgesamt zu verbessern. Durch den Beitritt zur ODVA als Hauptmitglied weitet Honeywell seinen Beitrag zur Förderung von EtherNet/IP- und verwandten ODVA-Technologien und -Standards aus, um die Produktivität, Zuverlässigkeit, den Schutz, die Sicherheit und Digitalisierung in den Fertigungs- und Prozessindustrien zu steigern.“

„EtherNet/IP wird sich in den nächsten zehn Jahren in den Prozessindustrien immer mehr durchsetzen,“ erklärte Katherine Voss, President und CEO von ODVA. „Die ODVA begrüßt die verstärkte Beteiligung von Honeywell Process Solutions innerhalb der ODVA. Gemeinsam können wir den Benutzern die Vorteile von EtherNet/IP in einem stetig wachsenden Spektrum von Branchen und vor allem in den Prozessindustrien nahebringen.”

Die ODVA stellte anlässlich ihres Fachkongresses 2018 und der 19. Jahresversammlung der Mitglieder, die vom 9. bis zum Oktober 2018 in Stone Mountain, Georgia, in den Vereinigten Staaten stattfand, Honeywell als Hauptmitglied vor. Die Einführung beinhaltete einen Überblick über HPS und die Gründe für den Beitritt zur ODVA als Hauptmitglied sowie die Perspektive eines Endbenutzers mit einer Anwendung von EtherNet/IP bei DowDuPont. Die Präsentationen für Honeywell und DowDuPont können zusammen mit weiteren Berichten online bei der ODVA unter www.odva.org eingesehen und heruntergeladen werden.

Über die ODVA
Die ODVA ist eine internationale Standardentwicklungs- und Handelsorganisation, zu deren Mitgliedern weltweit führende Automatisierungsanbieter gehören. Die ODVA sieht ihre Aufgabe darin, offene und kompatible Informations- und Kommunikationstechnologien in der Automatisierungstechnik zu fördern. Zu ihren Standards zählen das medienunabhängige Netzwerkprotokoll Common Industrial Protocol oder „CIP™“ sowie industrielle Kommunikationstechnologien, u. a. EtherNet/IP, DeviceNet und mehr. Um die zukünftige Interoperabilität der Produktionssysteme und ihre Integration mit anderen Systemen zu gewährleisten, befürwortet ODVA die Übernahme von COTS-Lösungen (commercial-off-the-shelf/kommerziell und serienmäßig produziert) und standardmäßigen Internet- und Ethernet-Technologien als Leitmotiv. Dieses Leitmotiv wird durch EtherNet/IP veranschaulicht – dem weltweit führenden industriellen Ethernet-Netzwerk. Besuchen Sie ODVA online unter www.odva.org.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Adrienne Meyer
ODVA
4220 Varsity Drive, Suite A, Ann Arbor, MI 48108-5006 USA
TEL +1 734 975 8840
Fax +1 734 922 0027
E-Mail gro.avdo@reyema

EtherNet/IP, ControlNet und DeviceNet sind Marken von ODVA, Inc.
Experion and ControlEdge sind Marken von Honeywell International.
Andere Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.